Heizung optimieren

Pressemitteilung vom

- Pumpen, Regelung, Rohrleitungen, Ventilen und Heizkörpern sollen auf den tatsächlichen Wärme- und ggf. Warmwasserverbrauch eingestellt sein

- Heizungsrohre und Warmwasserrohre im Keller dämmen

- Druck im Heizkreislauf prüfen

- Systemtemperaturen können mit dem Heiz-Check gemessen werden

Heizung richtig einstellen
Heizung optimieren
Off

Wenn die Heizung nicht ordentlich funktioniert, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Nicht nur der Heizkessel, sondern das Gesamtsystem mit Pumpen, Regelung, Rohrleitungen, Ventilen und Heizkörpern sollte auf den tatsächlichen Wärme- und ggf. Warmwasserverbrauch eingestellt sein. Ist der Heizkessel zu groß, geht viel Wärme verloren. Auch wenn die Rohrleitungen im Keller nicht ausreichend gedämmt sind, wird Wärme verschwendet, sagt Matthias Marx, Energieberater der Verbraucherzentrale.

Wer befürchtet, dass die Heizungseinstellung fehlerhaft ist, kann die Hilfe eines Energieberaters der Verbraucherzentrale in Anspruch nehmen. Beim Heiz-Check misst der Experte die wichtigsten Systemtemperaturen und prüft mit Blick auf den Gebäudezustand und den Vorjahresverbrauch, ob die Anlage ideal eingestellt ist. Die Messung gibt Aufschluss darüber, ob zu wenig Druck im Heizkreislauf ist oder ob die gemessene Temperaturdifferenz zwischen Vorlauf und Rücklauf zufriedenstellen ist. Wenn die Messungen ergeben, dass der Temperaturverlauf nicht der Steuerungseinstellung entspricht, deutet dies auf defekte Fühler hin.

Der Heiz-Check besteht aus 2 Terminen am Objekt. Beim ersten Termin werden die Messgeräte installiert, beim zweiten werden die Messwerte ausgelesen. Später erhält der Verbraucher einen schriftlichen Bericht mit den Messergebnissen und weiteren Hinweisen zur Optimierung der Heizung. Dank der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist der Heiz-Check im Wert von 303 Euro für 30 Euro erhältlich. Für einkommensschwache Haushalte sind die Angebote der Energieberatung der Verbraucherzentrale kostenlos.

Bei Fragen zu Heizkosten oder zum Energiesparen allgemein helfen die Energieberater der Verbraucherzentrale. Die Basisberatung zu energietechnischen Fragen ist seit Anfang 2019 für alle Verbraucher kostenfrei. Mehr Informationen unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de. Termine zur persönlichen Beratung oder für den Heiz-Check können unter 0800 – 809 802 400 (kostenfrei) oder direkt bei den Beratungsstützpunkten vereinbart werden.

In Saarbrücken finden die Beratungen in der Trierer Str. 22 (PLZ 66111) statt. Terminvereinbarung unter Tel 0681 50089-15.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.