Spielerisch informiert mit dem Getränke-Parcours

Pressemitteilung vom
Ist alkoholfreies Bier ein guter Durstlöscher beim Sport, entwässert Kaffee wirklich und wie viel sollte getrunken werden? Das Quiz stillt nicht nur den Wissensdurst, sondern informiert zum idealen Durstlöscher und zur optimalen Trinkmenge. Dabei kommen nicht nur Fahrradfahrende auf ihre Kosten. Für
Senioren fahren Fahrrad
Off

Mit dem Quiz „Getränke-Parcours“ lädt die Verbraucherzentrale zu einer virtuellen Fahrradtour ein und informiert, welche Getränke in die Fahrradtasche gehören. Das Spiel wird am 18. Juni zum bundesweiten Digitaltag freigeschaltet.

Ist alkoholfreies Bier ein guter Durstlöscher beim Sport, entwässert Kaffee wirklich und wie viel sollte getrunken werden? Das Quiz stillt nicht nur den Wissensdurst, sondern informiert zum idealen Durstlöscher und zur optimalen Trinkmenge. Dabei kommen nicht nur Fahrradfahrende auf ihre Kosten. Für jede richtige Antwort erhalten Mitspielende Punkte und können sich mit anderen messen.

Kostenfrei per Smartphone

Ob alleine oder mit den Enkeln: Beim ‚Getränke-Parcours‘ lernen alle dazu. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, nur etwa fünf bis zehn Minuten Zeit. Benötigt wird daneben ein Smartphone oder Tablet sowie die App Action-bound. Diese steht im App Store und bei Google Play kostenfrei zum Herun-terladen zur Verfügung.
„Unser Angebot richtet sich hauptsächlich an Senior:innen“, sagt Theresia Weimar-Ehl von der Verbraucherzentrale Saarland. „Im Alter wird häu-fig zu wenig getrunken und auch einige Mythen zu Getränken halten sich hartnäckig.“ Der ‚Getränke-Parcours‘ bietet verlässliche Informationen zu den wichtigsten Alltagsgetränken, räumt mit Halbwahrheiten auf und macht neu-gierig auf Alternativen.

Über den Digitaltag

Offizieller Start des Online-Spiels ist der 18. Juni, der bundesweite Digitaltag. Ziel des Digitaltages ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Alle Menschen in Deutschland sollen in die Lage versetzt werden, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen. Der bundesweite Aktionstag soll die Digitalisierung erklären, erlebbar machen und Raum für Debatten schaffen. Auch der Dachverband der Verbraucherzentralen ist Mitglied der Initiative „Digital für alle“ und vertritt die Interessen aller Verbrau-cher:innen.


Das Spiel erreichen Sie über diesen Link oder scannen Sie folgenden QR-Code in der Actionbound-App:

QR-Code zum Bound
 

Informationen zu den technischen Voraussetzungen finden Sie hier: https://www.verbraucherzentrale-saarland.de/digitale-welt/was-ist-actionbound-61183  

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.