Faire Wochen 2018 Motto: „ Gemeinsam für ein gutes Klima“

Pressemitteilung vom
Faire Woche - die Verbraucherzentrale Saarland ist dabei!

Bei den alljährlich stattfindenden Fairen Wochen vom 14. - 28. September 2018, beteiligt sich auch die Verbraucherzentrale Saarland.

Off

In der Beratungsstelle Saarbrücken, Trierer Str. 22, 66111 Saarbrücken können Interessierte sich an Hand von verschieden Infoblättern und einem Rezeptheft über den Fairen Handel informieren. In diesem Jahr stellen die Veranstalter der Fairen Wochen, das Forum Fairer Handel in Kooperation mit Weltladen Dachverband und TransFair,- die vielfälligen Wirkungen des Fairen Handels in den Mittelpunkt der Aktionswoche.

Fairer Handel bedeutet, gerecht und verantwortungsvoll gegenüber den Produzenten in Afrika, Asien und Südamerika zu konsumieren.

Diese Produkte findet man inzwischen in mehr als 42.000 Supermärkten, Naturkostläden und Bäckereien. Die bundesweit rund 800 Weltläden bieten darüber hinaus ein breites Sortiment an Schmuck, Textilien und weiteren Handwerksartikeln.

In Deutschland wächst der Absatz fair gehandelter Produkte seit Jahren. 77% der Produkte sind Lebensmittel, etwa 80% davon stammen aus biologischem Anbau. Wer mehr über den nachhaltigen Einkauf, über Siegel und Einkaufsmöglichkeiten wissen möchte, kann sich gerne an die Verbraucherzentrale Saarland, Trierer Str. 22, 66111 Saarbrücken wenden.

 

Montag – Donnerstag von 08.00 – 16.00 Uhr und Freitag von 08.00 – 15.00 Uhr.

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Gewicht im Griff
10-Punkte-Programm für gesundes Abnehmen
Das A und O bei der Kampfansage gegen lästige Kilos ist die richtige…
Wie ernähre ich mich bei Magen-Darm-Beschwerden?
Blähungen, Durchfall, Verstopfung und Bauchschmerzen schlagen stark auf unser Wohlbefinden.
Aber woher kommen…
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.