Buchtitel "Eigentumswohnung": Pressematerial

Stand:
Neues Praxis-Handbuch Eigentumswohnung:
Fundament von der Suche bis zum Wohnen in Gemeinschaft
Off

Titelbild des Ratgebers "Eigentumswohnung"Angebote checken, Immobilien besichtigen, Finanzierung klären und Kaufvertrag unterschreiben – so stellen sich viele den Weg in die Eigentumswohnung vor. Doch in der Praxis können eine Menge Stolpersteine zwischen Suchen, Kaufen und Wohnen in den eigenen vier Wänden liegen. Mit dem „Praxis-Handbuch Eigentumswohnung“ gibt die Verbraucherzentrale jetzt einen neuen Ratgeber an die Hand, der hilft, ein tragfähiges Fundament für die Eigentumswohnung zu legen. Er liefert die passenden Bausteine für die zielgerichtete Suche und alle wichtigen Modalitäten beim Kauf. Zur Hand ist die Neuerscheinung aber auch, um Fragen und Probleme nach dem Einzug in eine Eigentümergemeinschaft zu klären.

Anders als beim Kauf eines Hauses muss bei einer Eigentumswohnung das gesamte Gebäude gemeinschaftlich mit den anderen Wohnungseigentümern – mit denen man zum Teil auch Tür an Tür wohnt – verwaltet  werden. Schon bei der Entscheidung für das passende Objekt ist daher nicht nur der Zustand des Hauses zu prüfen, sondern es muss auch überlegt werden, ob sich der Einzug in die Gemeinschaft mit den eigenen Vorstellungen vereinbaren lässt. Ein Blick in die Teilungserklärung verrät, welche Grundstücksteile zum gemeinsamen Eigentum gehören und welche ausschließlich von Einzelnen genutzt werden dürfen.

Das Buch erläutert typische Probleme, die auftreten können und erläutert Möglichkeiten, um unnötige Streitigkeiten zu vermeiden. Dazu gibt es jede Menge Fallbeispiele, Tipps und Checklisten. Ein Glossar erklärt zudem die wichtigsten Fachbegriffe rund um das Wohnungseigentumsgesetz.

Der Ratgeber „Eigentumswohnung. Suchen, kaufen, wohnen. Das große Praxis-Handbuch“ hat 248 Seiten und kostet 29,90 Euro, als E-Book 23,99 Euro.
 

Bestellmöglichkeiten:

Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter
0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen und im Buchhandel erhältlich.

Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.