Buchtitel "Patchworkfamilie": Pressematerial

Stand:

Eine Familie, mehrere Haushalte
So regeln Patchworkfamilien Geld- und Rechtsfragen

Off

Titelbild des Ratgebers "Patchworkfamilie"

Geld ist ein heikles Thema. Wenn Emotionen im Spiel sind, können Diskussionen schnell eine eigene Dynamik entfalten und auch mal gründlich schieflaufen. Denn es geht dabei hintergründig oft auch um Macht, Liebe und Anerkennung. Für Patchworkfamilien stellen die Finanzen eine besondere Herausforderung dar, da sie meist höhere Aufwendungen haben, aber weniger staatliche Unterstützung erhalten. Umso wichtiger ist es für sie, bewusst zu wirtschaften, klare Regeln zu formulieren und ihre Rechte zu kennen. Der Ratgeber der Verbraucherzentrale „Patchworkfamilie“ möchte ermutigen, über Geld zu sprechen sowie die finanziellen und rechtlichen Angelegenheiten gemeinsam zu regeln.

Was dürfen Stiefeltern eigentlich entscheiden? Kann der Unterhaltsvorschuss verloren gehen? Wie wirken sich Stiefkinder auf Rentenansprüche aus? Und was passiert, wenn der Erbfall eintritt und es kein Testament gibt? Das Leben in einem neuen gemeinsamen Haushalt wirft viele Fragen auf. Das Buch vermittelt wirtschaftliches Wissen, nennt Tipps für den Alltag, bietet Beispiele, Checklisten und Entscheidungshilfen. Dabei geht es darum, gemeinsam gut zu haushalten, Sparpotenziale zu nutzen, zu wissen, welche Hilfen vom Staat beantragt werden können und wie sich der Lebensabend richtig absichern lässt.

Der Ratgeber „Patchworkfamilie. Meins. Deins. Unser. So regeln Sie Geld- und Rechtsfragen“ hat 192 Seiten und kostet 16,90 Euro, als E-Book 12,99 Euro.

Bestellmöglichkeiten:

Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch im Buchhandel erhältlich.