Kostenfalle: Wartung der Wärmepumpe

Pressemitteilung vom
Viele Verbraucher unterstützen die Energiewende, indem sie eine moderne Wärmepumpe einbauen. Sofern diese ordentlich geplant und richtig dimensi-oniert ist, kann man damit nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel schonen.
Wärmepumpe neben einer Haustür
Off

Die Kosteneffizienz wird allerdings zunichte gemacht, wenn der Hersteller oder Installateur für die jährlich anfallende Wartung überhöhte Preise aufruft. Es sind Hersteller bekannt, die über 600 Euro dafür verlangen. „Bei einer Preisanfrage für eine neue Wärmepumpenheizung sollten die Wartungskosten direkt mit angefragt werden“, empfiehlt Reinhard Schneeweiß, Energieberater bei der Verbraucherzentrale Saarland, daher.

Mehr Effizienz mit richtiger Berechnung des Wärmeaufwands

Außerdem rät der Experte: „Für die richtige Bemessung einer Wärmepumpe ist eine Heizlastberechnung entscheidend.“ Diese klärt, wie viel Energie jeder einzelne Raum benötigt, um am kältesten Tag im Jahr angenehm warm zu werden. Zudem wird darüber die erforderliche Größe der Heizung definiert. Eine engmaschige tägliche Verbrauchserfassung kann zusätzlich verhindern, dass die neue Heizung zu groß bemessen ist.

Denn ist die Wärmepumpe überdimensioniert, kommt sie schon bei niedrigen Außentemperaturen um die 2 Grad Celsius ins Takten, sprich: Sie wechselt permanent zwischen Betrieb und Stillstand. Dies ist gerade für Wärmepumpen ungünstig, da auf diese Weise sowohl Effizienz als auch Lebensdauer sinken.

Ist eine Wärmepumpe hingegen richtig ausgelegt, so läuft sie in der Heizperiode fast permanent und kann inzwischen leicht gute Jahresarbeitszahlen über 3 erreichen. Damit ist sie selbst mit den aktuell wieder niedrigen Gaspreisen konkurrenzfähig.

Kostenloser Vortrag zum Thema „Wärmedämmung“

Neben der Umrüstung auf eine Wärmepumpe können Eigenheimbesitzer weitere Sanierungsmaßnahmen ergreifen, um steigenden Energiekosten zu begegnen und den Wert ihrer Immobilie zu erhalten. Am Dienstag, 28. Mai 2024, referiert Reinhard Schneeweiß über die Vor- und Nachteile verschiedener Maßnahmen zur Wärmedämmung sowie deren Förderfähigkeit. Der Vortrag ist kostenlos und findet um 18 Uhr im Alten Rathaus, Am Schlossplatz 2 in 66119 Saarbrücken statt. Anmeldungen bitte telefonisch unter 0681 50089-15 oder per Mail an
energieberatung@vz-saar.de.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

Ratgeber-Tipps

Klimafreundlich bauen und sanieren
Beim Haus der Zukunft spielen die richtigen Baustoffe und auch die passende Haustechnik eine wichtige Rolle. Ziel ist…
Energieprojekt
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.