Ärger mit Online-Partnerbörsen?

Pressemitteilung vom
Herz auf Tastatur
Off

Verbraucherzentrale des Saarlandes bittet saarländische Verbraucherinnen und Verbraucher um Unterstützung

Online-Partnervermittlungen haben Hochkonjunktur. Es häufen sich allerdings auch Beschwerden über fragwürdige Geschäftspraktiken. Unter anderem geht es dabei um automatische Vertragsverlängerungen, nicht akzeptierte Kündigungen und unberechtigte Zahlungsaufforderungen.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) prüft nun gerichtliche Schritte gegen Online-Partnerbörsen und ist dabei auf die Fallschilderungen von Verbraucherinnen und Verbrauchern angewiesen.

Ihren Fall können Verbraucherinnen und Verbraucher online unter https://www.musterfeststellungsklagen.de/partnervermittlung schildern.

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.