Schimmel ade: Wärmedämmung mit Köpfchen

Stand:
Hartnäckig hält sich das Vorurteil, dass nach dem Dämmen von Gebäuden verstärkt Schimmelbildung auftritt.
Schimmel in der Wohnung
Schimmel in der Wohnung

Schimmel kann entstehen, wenn warme, feuchte Raumluft an kalten Oberflächen kondensiert.

Regelmäßiges Lüften ist mit und ohne Wärmedämmung unerlässlich.

Off

Hartnäckig hält sich das Vorurteil, dass nach dem Dämmen von Gebäuden verstärkt Schimmelbildung auftritt. Dies ist eine der vielen Mythen, die sich um das Thema Dämmen ranken. Dabei ist es genau umgekehrt. „In gut und fachgerecht gedämmten Gebäuden sinkt das Schimmelrisiko erheblich“, sagt Reinhard Schneeweiß, Architekt und Energieberater der Verbraucherzentrale. „Wenn nach der energetischen Sanierung Probleme auftreten, liegt das in der Regel an einer nicht fachgerechten Ausführung“ erläutert der Experte.

Die Vorteile einer Außenwanddämmung sind nicht nur im Winter zu spüren. Auch im Sommer verhindert die Außenwanddämmung den Wärmeeintrag durch die Wand in den Innenraum. Der Einsatz von Klimaanlagen wird so vermieden oder zumindest deutlich reduziert.

Da die Außenwanddämmung die Oberflächentemperaturen stark anhebt, wirkt sie der Möglichkeit von Schimmelbildung grundsätzlich entgegen. Bei der Ausführung von Dämmsystemen ist allerding eine fachgerechte Planung sehr wichtig, um Wärmebrücken zu vermeiden. Ausführungsfehler können in Übergangsbereichen zu stark herabgesetzten Oberflächentemperaturen im Winter führen, an denen es dann tatsächlich zu Schimmelbildung kommt. Schimmel kann entstehen, wenn warme, feuchte Raumluft an kalten Oberflächen kondensiert.

Regelmäßiges Lüften ist mit und ohne Wärmedämmung unerlässlich.

Bei Fragen zu den Themen Lüften oder Dämmung hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale. Dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale sind die Rückruf- und die Video-Beratung ebenso kostenfrei wie die Beratung in einer der Niederlassungen im Saarland. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de Terminvereinbarung landesweit unter 0681-50089-15.

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

Ratgeber-Tipps

Klimafreundlich bauen und sanieren
Beim Haus der Zukunft spielen die richtigen Baustoffe und auch die passende Haustechnik eine wichtige Rolle. Ziel ist…
Energieprojekt

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.