Menü

Herzlich willkommen im neuen Internetauftritt der Verbraucherzentrale! Wir haben viel getan - hier stellen wir die Neuerungen vor.

Musterbriefe zum Thema Geld & Versicherungen

Unsere Musterbriefe zum Thema Geld & Versicherungen helfen Ihnen bei den Themen Girokonto, Darlehen, Datenspeicherung, Pfändungsschutzkonto (P-Konto), Geldanlage  und Versicherung.

On

Unsere Musterbriefe erhalten Sie als PDF-Dateien, damit Sie sie unabhängig von Ihrem Betriebssystem verwenden können. Mit neueren Versionen von PDF-Readern ist das Kopieren von Texten in Textverarbeitungsprogramme problemlos möglich.

Girokonto

Ein Wechsel kann viel Geld sparen

Monatliche Grundgebühr, Kosten für Buchungen sowie EC- und Kreditkarte – mit bis zu 15 Euro und mehr kann das Girokonto jeden Monat den Etat belasten. Kunden, die den Umzug ihrer Bankverbindung zu einem günstigeren Geldinstitut wagen, können mitunter eine dreistellige Summe im Jahr sparen.
Rund ums Girokonto - kräftig sparen durch problemlosen Wechsel

 

Wenn unberechtigt Geld abgebucht worden ist

Millionen Kunden- und Kontodaten geraten immer wieder in unbefugte Hände. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie sich gegen den Missbrauch Ihrer Daten wehren können.
Datenmissbrauch: Selbsthilfe bei unzureichendem Schutz

 

Unberechtigte Gebühren

Wenn Kreditinstitute ihren Kunden Gebühren berechnen, kommt es oft zu Streitigkeiten. Welche Entgelte im Bereich Girokonto dürfen Banken verlangen?
Nach Auffassung unterer Gerichte und der Verbraucherzentrale unzulässige Entgelte

 


Darlehen

Bearbeitungsentgelte sind unzulässig

Kreditbearbeitungsgebühren (auch Bearbeitungsentgelte genannt) sind laut Bundesgerichtshof unzulässig. Verbraucher können eine Erstattung verlangen.
Kreditbearbeitungsgebühren: welche Ansprüche kann man noch geltend machen?

 

Schätzung des Immobilienwerts bezahlt nicht der Verbraucher

Viele Kreditinstitute und Bausparkassen, die Immobilien finanzieren, lassen sich die Kosten der notwendigen Schätzung des Objektwerts vom Kunden bezahlen. Diese Praxis haben mehrere Gerichte für rechtswidrig erklärt.
Wertermittlung von Immobilien: Kundenfreundliche Rechtsprechung der Gerichte

 

Kosten einer Vorfälligkeitsentschädigung überprüfen

Wird ein Hypotheken-Darlehen vorzeitig zurückgezahlt, können Bank oder Sparkasse einen Ausgleich für die entgangenen Zinsen verlangen. Wer die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung fachkundig überprüfen lässt, spart womöglich Geld.
Baudarlehen: Vorzeitige Ablösung

 

Kündigung eines Bausparvertrags abwehren

Die Verbraucherzentrale erklärt die Hintergründe, gibt zu den von den Bausparkassen angeführten Kündigungsgründen eine rechtliche Einschätzung und hilft mit einem Musterbrief, um sich gegen angedrohte oder schon ausgesprochene Kündigungen zu wehren.
Bausparkassen: Kündigungswelle wegen Niedrigzinsen

 

Wenn Bausparkassen Servicepauschalen oder Kontogebühren einführen

Verschiedene Bausparkassen informieren ihre Kunden derzeit über ein neues Entgelt. Mit unserem Musterbrief können Sie widersprechen.
Bausparkassen verlangen neues Entgelt: Verbraucher sollten der Servicepauschale oder Kontogebühr widersprechen

 


Datenspeicherung

Schufa-Daten anfordern

Auskunfteien betreiben "Scoring" mit personenbezogenen Daten und ziehen daraus Rückschlüsse auf Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit. Diese Daten kann man abfragen – und korrigieren lassen.
Scoring mit Kundendaten: Auskunft bei Schufa & Co.

 


P-Konto

Pfändungsschutzkonto vor Änderungen geschützt

Wird ein Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) umgewandelt, dürfen keine höheren Kontoführungsentgelte fällig und bisher vereinbarte Leistungen nicht automatisch aufgehoben werden.
P-Konto: Unzulässige Zusatzentgelten und Leistungseinschränkungen widersprechen

 


Geldanlage

Transparenz bei der Geldanlage

Geldanlage ist ein kompliziertes Thema. Und dennoch: Wer die einfachen Regeln unseres kleinen Geldanlage-Einmaleins beachtet, ist für das Verkaufsgespräch mit vermeintlichen Beratern besser gewappnet und kann so einige Fehler vermeiden.
Das kleine Einmaleins der Geldanlage

 


Versicherung

Kosten einer privaten Krankenversicherung

Wir erklären, was bei einem Tarifwechsel in der Privaten Krankenversicherung alles zu beachten ist.
Private Krankenversicherung: Wege zu einem geringeren Beitrag

 

Mindestbetrag als Rückkaufswert oder beitragsfreie Versicherungssumme

Versicherungsnehmer, die in der Vergangenheit aus ihren kapitalbildenden oder fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen ausgestiegen sind, mussten vor allem bei erst wenige Jahre gelaufenen Verträgen die Erfahrung machen, dass bei einer vorzeitigen Kündigung oder Beitragsfreistellung von den gezahlten Beiträgen nichts oder nur ein geringer Teil ausgezahlt bzw. als beitragsfreie Versicherungssumme weitergeführt wurde.
Rückkaufswerte und beitragsfreie Versicherungssummen von Lebensversicherungen

 

Vollständige Standmitteilung für eine Lebensversicherung anfordern

Manche Versicherer lassen selbst gesetzlich vorgeschriebene Daten einfach weg. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat gegen einen Anbieter ein Urteil erwirkt.
Standmitteilung Lebensversicherung

 

Versicherung widerrufen oder kündigen

Wer identischen Schutz bei einem anderen Versicherer deutlich günstiger bekommen kann, denkt über einen Widerruf oder eine Kündigung nach. Wir zeigen, was dabei zu beachten ist.
Ordentliche und außerordentliche Kündigung von Versicherungsverträgen