Energieverbrauch – Zwischenbilanz ziehen

Pressemitteilung vom

Wer bei der Zwischenablesung feststellt, dass der Verbrauch schon jetzt höher ist als erwartet, kann noch vor Beginn der Heizperiode Maßnahmen ergreifen.

Wie viel Liter braucht dein Haus?
Energieverbrauch reduzieren
Off

Gegen Ende des Sommers ist eine gute Zeit, Zwischenbilanz über den Energieverbrauch zu ziehen. Wenn es um den Stromverbrauch geht, zählt jeder Monat fast gleich. Einen größeren Unterschied macht es allerdings, wenn zusätzlich elektrisch geheizt wird.

Beim Heizen konzentriert sich der Verbrauch natürlich auf die Wintermonate. Liest man den Zählerstand für Gas beispielsweise Ende des Jahres ab, hat man bei durchschnittlichem Witterungsverlauf bis zur Jahresmitte mindestens 50 Prozent des Verbrauchs. Genau genommen liegt der durchschnittliche Jahresverbrauch bis Ende Juni sogar bei fast 60 Prozent, weil die Monate zu Anfang des Jahres immer kälter sind als die Monate zum Jahresende. Es gibt die offiziellen Gradtagszahlen, nach welchen die Monate Januar, Februar und März zusammen mit 45 Prozent des Jahresverbrauchs zu Buche schlagen, die Monate Oktober, November, Dezember dagegen nur mit 36 Prozent. 

Wer bei der Zwischenablesung feststellt, dass der Verbrauch schon jetzt höher ist als erwartet, kann noch vor Beginn der Heizperiode Maßnahmen ergreifen. Beispielsweise kann es erforderlich sein, schlecht schließende Fenster nachzujustieren oder Heizkörpernischen zu dämmen.

Welche kleinen oder größeren Sanierungsmaßnahmen im Einzelnen empfehlenswert sind, kann in einem Energie-Check der Verbraucherzentrale besprochen werden. Ein Basis-Check, in dem in erster Linie der Stromverbrauch und das Nutzerverhalten in Bezug auf die Heizung besprochen werden, ist dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale kostenfrei.

Ein Gebäude-Check, in dem auch Änderungen am Gebäude und an der Heizung besprochen werden, kostet 30 Euro Eigenanteil für Verbraucher.  

Mehr Informationen unter http://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder unter  www.verbraucherzentrale-saarland.de . Termine zur persönlichen Beratung in einer der 18 Niederlassungen im Saarland oder für den Energie-Check zu Hause können unter 0800 – 809 802 400 (kostenfrei) oder direkt mit der Beratungsstelle vereinbart werden.

In Saarbrücken finden die Beratungen bei der Verbraucherzentrale, Trierer Straße 22, statt. Anmeldung unter 0681 - 5008915.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.