Information zur EU Datenschutz-Grundverordnung (EUDSGVO)

Stand:

Die Informationen sollen Ihnen erläutern, welche Daten die Verbraucherzentrale zu welchen Zwecken verarbeitet. Die Grundlagen sind die Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Off

Information

 zur EU Datenschutz-Grundverordnung (EUDSGVO)

 Stand 14.02.2019

Sehr geehrte Ratsuchende, sehr geehrter Ratsuchender,

die Verbraucherzentrale des Saarlandes möchte Sie bezüglich des Datenschutzes informieren. Die Informationen sollen Ihnen erläutern, welche Daten die Verbraucherzentrale zu welchen Zwecken verarbeitet. Die Grundlagen sind die Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdaten-schutzgesetzes (BDSG).

Verantwortlichkeit und Grund der Datenverarbeitung

Für die Verarbeitung ist die Verbraucherzentrale des Saarlandes e.V.,Trierer Str. 22, 66111 Saarbrücken verantwortlich.

Ihre personenbezogenen Daten können im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdaten-schutzgesetz (BDSG) aus folgenden Gründen verarbeitet werden: 

a) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6, Abs. 1b S.1 lit. b DSGVO)
Wenn Sie bei uns eine Beratung nachfragen, verarbeiten wir die zur Erfüllung dieses/dieser Vertrages / Dienstleistung erforderlichen Da-ten, dazu zählen Name, Adressdaten, Bankverbindungsdaten, Kon-taktdaten, Vertragsdaten sowie weitere zur Beratung benötigte De-tails. Ihre Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse oder Telefonnummer nut-zen wir, um das weitere Vorgehen in der Beratung abzustimmen. Wol-len Sie diese Daten nicht bereitstellen, kann dies zur Folge haben, dass eine ordnungsgemäße Beratung nicht erfolgen kann.  


b) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6, Abs. 1b S.1 lit. a DSGVO)
Wir verwenden Ihre Daten zu Beratungszwecken, wenn Sie uns hierfür Ihre Einwilligung erteilt haben. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. 


c) zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6, Abs. 1b S.1 lit. f DSGVO)
Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Er-füllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen der VZ des Saarlandes e. V. oder Dritten. Dazu zählt ggf. die Konsultation von und der Datenaustausch mit Auskunfteien (z. B. Schufa).

Verantwortlichkeit und Grund der Datenverarbeitung

Wir speichern Ihre Daten nur solange, wie dies für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich ist und der Löschung keine Aufbewahrungsfristen mehr entgegenstehen.

Weitergabe der Daten

Die Verbraucherzentrale des Saarlandes gibt Ihre Daten an gegnerische Parteien, deren Bevollmächtigte oder Dritte weiter, sofern dies im Rahmen des von Ihnen erteilten Auftrages notwendig ist.

Die Verbraucherzentrale des Saarlandes gibt Ihre Daten gegebenenfalls an Dritte weiter (Arbeitskammer des Saarlandes), wenn dies zum Zwecke von Abrech-nungen für Beratungsentgelte bzw. zur präventiven Arbeit notwendig ist und Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben. 
Auf Anforderung teilt Ihnen die Verbraucherzentrale des Saarlandes mit, ob und welche Daten über Sie gespeichert sind. Soweit die gesetzlichen Voraussetzun-gen vorliegen, haben Sie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.
Sie haben unter den Bedingungen des Artikels 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie der VZ des Saarlandes bereit-gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben weiter das Recht auf Datenübertragbarkeit (das Recht diese Daten anderen Verantwortlichen ohne Behinderung der VZ des Saarlandes zu übermitteln). 
Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben ((Art. 6, Abs. 1b S.1 lit. e DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6, Abs. 1b S.1 lit. f DSG-VO), können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Da-ten aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.
Sie haben gemäß Art. 77 Abs. 1 DSGVO unbeschadet anderweitiger verwal-tungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe das Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz, wenn Sie der der Ansicht sind, dass ein Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen gegeben ist.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Datenschutz haben, können Sie sich direkt an den Datenschutzbeauftragten der Verbraucherzentrale des Saarlandes wenden, zum Beispiel per Post oder Email an: datenschutz@vz-saar.de.